Ich möchte euch heute zeigen wie ich meine Locken aktuell am besten hinbekomme. Natürlich ist es nicht sonderlich innovativ für seine Locken einen Lockenstab zu nutzen, aber um möglichst lockere und natürliche Locken zu bekommen sollte man schon ein paar Dinge beachten.
Hier seht ihr erstmal die Produkte die ich verwendet habe:

Babyliss Ceramic Pulse Curling Iron 32mm
Severin HT 0139 Haartrockner
got2be voluminisierendes Haarspray
Ebelin Haarbürste
L’Oreal Hot Curl
2 Haarklammern

Macht euch Musik an, dann kommt es einem nicht so lange vor bis alle Strähnen gelockt sind! ;)

Los geht’s!

Erstmal wasche ich meine Haare, da ich das in der Regel jeden Tag mache. Manche sagen, dass ihre Locken am besten halten wenn ungewaschenen Haaren – also tut was auch immer für euch wirkt! Ich fühle mich mit frisch gewaschenen Haaren einfach am wohlsten.
Danach kämme ich meine Haare mit einer großen Bürste gut durch und sprühe anschließend das L’Oreal Hot Curl in die Längen – es riecht einfach fantastisch :)!
Beim Fönen achte ich eigentlich auf nichts besonderes, hauptsache sie sind erstmal trocken.

Dann kämme ich sie nochmal kurz durch und ziehe meinen Scheitel nach, bis runter zum Nacken und klippe die Seite die erstmal keine Beachtung bekommt mit einer Klammer fest. Auf der anderen Seite werde ich meine Haare in 3 Partien locken. Für die erste Partie ziehe ich einen waagerechten Scheitel über dem Ohr. Den oberen Rest klippe ich auf dem Kopf fest damit es mich nicht im Gesicht stört. Dann kämme ich die untere Partie mit der ich jetzt anfange nochmal durch und sprühe noch etwas Hot Curl drauf.
Bei langen Haaren empfehle ich einen breiten Lockenstab (z.B.32mm) um ein natürliches Ergebnis zu bekommen, schmale Stäbe geben eher kleinere Korkenzieherlocken.
Dann beginne ich hinten und nehme mir eine ca. 2cm breite Strähne, wenn ich fertig bin lege ich die Strähne nach hinten damit sie mir aus dem Weg ist. Um möglichst natürliche und leichte Locken zu bekommen, wickel ich abwechselnd die Haare einmal von vorne und bei der nächsten Strähne von hinten um den Lockenstab – so gehen nicht alle Locken in die gleiche Richtung und die Locken fallen später besser.

Außerdem halte ich die Strähne nur ungefähr 5 Sekunden um den 200 Grad heißen Stab (dann werden sie nicht so extrem). Die Strähne vorne am Gesicht drehe ich immer von meinem Gesicht weg. Diese Schritte wiederhole ich am ganzen Kopf und sprühe anschließend das Volumen Spray an den Ansatz der oberen Haarpartie.
Und das war’s auch schon!

Hier nochmal die Schritte:
Waschen – Kämmen – Fönen – Scheitel ziehen – Partien abstecken – 2cm Strähnen um den Lockenstab wickeln – 5 Sekunden halten – Wiederholen – Fertig!