Wusstet ihr eigentlich, dass Brokkoli besonders viel Vitamin C und außerdem Inhaltsstoffe besitzt die ein krebshemmendes Potential aufweisen? Ich esse ihn gerne wenn ich eine Erkältung habe und dazu trinke ich dann heiße Zitrone mit viel Ingwer, ich liebe Ingwer! Den gibt es übrigens auch in den Rezept das ich euch heute zeigen möchte. Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und geht ruckzuck!

Was ihr braucht:
(für 2 Portionen)
1 Brokkoli
250g Rinderfilet (Hüfte)
200g Basmati Reis
1 große weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 großes Stück frischen Ingwer
2 EL Sesam
2 Frühlingszwiebeln
2 EL Zucker
Sesamöl zum Anbraten
30ml helle Sojasoße
evtl. 1 TL Speisestärke

Los geht’s!

Reis nach Packungsanleitung kochen. Die Röschen von Brokkoli trennen und Zwiebel vierteln und dann die Lagen voneinander lösen. Ingwer, Knoblauch fein hacken und Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Rinderfilet in schmale Streifen schneiden und die Streifen nochmal in Mundgerechte Stücke teilen.

Jetzt den Wok erhitzen und Sesamöl hinzugeben. Erst den Brokkoli in den Wok geben, dann Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch. Mit einem Kochlöffel ständig schwenken und bei Bedarf noch mehr Öl hinzugeben. Zum Schluss die schmalen Rinderstreifen anbraten (das geht schnell). Hitze reduzieren und Sojasoße mit Zucker einrühren. FALLS euch die Soße nicht dick genug ist, einen TL Speisestärke einrühren und kurz einköcheln lassen.

Reis mit der Soße anrichten und noch Frühlingszwiebeln und Sesam darüber streuen.

Guten Appetit!