Bei mir ist s so, dass ich jeden Tag das koche worauf ich dem Moment Lust habe. Nach Feierabend gehe ich also täglich in den Supermarkt und greife einfach nach den Lebensmitteln die ich gleich im Anschluss verarbeiten möchte. Wenn mir dann die Kreativität flöten geht, gibt es manchmal über mehrere Tage im Wechsel das Gleiche. Um da wieder rauszukommen, koche ich dann immer etwas das ich vorher noch nie gemacht habe (oder schon Jahre nicht mehr). Und genau so lief es gestern Abend auch wieder. Dabei raus kam eine Reispfanne mit panierten Garnelen die ich sicher wieder machen werde!

Was ihr braucht:
Tiger Prawns mit Schale (meine waren TK)
200g Basmati Reis
1 Paprika
Zuckerschoten
Zitronengras
1 Limette
1 TL gelbes Curry Gewürz, Salz, 1/2 TL Cayennepfeffer
1 Ei
Mehl zum Panieren
Grünen Reis (aus dem Asiamarkt) oder Pankomehl
Kokosöl
Sonnenblumenöl

Los geht’s!

Taut die Tiger Prawns auf. Damit ihr nicht Ewigkeiten warten müsst, könnt ihr die immer wieder in einem Sieb unter eiskaltes Wasser halten. So tauen sie schneller auf.

Kocht den Reis nach Packungsanleitung und gebt das Zitronengras hinzu. Schneidet dafür die Enden etwas ab und macht noch einen Schlitz in der Mitte.

Entfernt die Schale der Garnelen bis zum Schwänzchen und baut eure Panierstation auf. In eine Schale kommt etwas Mehl, in die nächste ein verquirltes Ei und in die letzte kleingehackter grüner Reis oder Pankomehl. Paniert alle Garnelen und bratet sie mit Sonnenblumenöl in einer Pfanne.

Schneidet dann die Paprika und die Zuckerschoten klein und gebt sie zusammen mit dem fertigen Reis und etwas Kokosöl in eine Pfanne zum anbraten. Würzt mit Curry, Salz du Cayennepfeffer und gebt abschließend den Saft einer halben Limette hinzu.

Guten Appetit!