Man hört ja schon seit einiger Zeit von „One Pot Pasta“ und als ich es zum ersten mal hörte dachte ich „Hmmm…nein danke.“ Es geht mir dabei nicht darum, dass Inhaltsstoffe durch das Kochen verloren gehen sondern eher der Prozess des Kochens. Ich stelle gerne verschiedene Töpfe und Pfannen auf, röste hier kurz was an und gare Gemüse auf verschiedene Weisen. Davon abgesehen war es wohl auch einfach der Name „One Pot..“, im Deutschen gibt es ja auch das Wort „Pott“ und das klingt für mich eher nach etwas wo ich Tierfutter „serviere“ :D! Aber nur weil der Name in meinen Ohren nicht so sexy klingt, heißt ja noch nicht, dass es nicht trotzdem gut sein kann.

Jedenfalls nahm das mit der Bilderflut von One Pot Pasta in sozialen Netzwerken einfach kein Ende und ich war neugierig!!! Es war wirklich sehr einfach und hat fantastisch geschmeckt. Ich habe mich für eine Tomatensoße entschieden mit Huhn aus dem Backofen. Ja ich weiß, so 100% One Pot Pasta ist es damit nicht, aber ich hatte Lust Fleisch reinzumachen und das wollte ich ungern roh in den Topf geben.

Was ihr braucht
(für einen großen „Pott“ ;), also mind. 4 große Portionen)
1 Huhn
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
500g passierte Tomaten
Hühnerbrühe (instant)
1 Bund Petersilie
1 Hand voll Cheddar
500g Nudeln (am besten Fussili die die Soße gut auffangen)
Pfeffer

Los geht’s!

Wascht das Huhn und gebt es für ca. 1 Stunde bei 180 Grad Umluft in den Ofen. Holt es anschließend raus, lasst es etwas abkühlen, sodass ihr das Fleisch von den Knochen lösen könnt ohne euch die Finger zu verbrennen. Schneidet auch die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch klein.

Als nächstes wird alles zusammen mit den Nudeln, den Tomaten und ca. 1 Liter Gemüsebrühe gekocht bis die Nudeln al dente sind. Falls ihr beim kochen merkt, dass ihr zu wenig Flüssigkeit habt, gießt einfach etwas Gemüsebrühe nach.

Zum Schluss hackt ihr noch die Petersilie und gebt sie zusammen mit den Cheddar in den Topf, rührt es um und schmeckt mit Pfeffer ab. Der Salzgehalt im Essen sollte schon durch die Gemüsebrühe und den Käse ausreichend sein.

Das Huhn harmoniert sehr gut mit dem Käse! Die Frische Petersilie und die Tomatensoße schmecken schön raus verfangen sich gut in den Fussili.

Wirklich sehr lecker!! Probiert euch doch auch mal an One Pot Pasta, es gibt ja viele Varianten. Meine Version schmeckt sehr lecker, hiermit könnt ihr schonmal nichts falsch machen aber lasst eurer Kreativität da freien Lauf :) !

Guten Appetit!