Inspiriert wurde ich zu diesem Kuchen durch die seit einiger Zeit im Internet rumschwirrende Nutella-Blume. Da ich die Kombination aus Nutella und Teig allerdings nicht so ansprechend finde, habe ich mich für eine alternative Füllung entschieden. Ich bin ein großer Fan von fertigen Mohnfüllungen zum Backen – die sind so schön schlotzig und der Kuchen wird nie trocken. Ganz im Gegensatz zum „normalen“ Mohn z.B. auf Brötchen (jaja…SEMMEL…ich weiß liebe Münchner! :D), der ist immer trocken und bleibt undankbar in den Zahnzwischenräumen hängen! Ich schweife ab…jedenfalls hat mir die Form der Nutella-Blume sehr gut gefallen und daher wollte ich das gleich mal ausprobieren.

Was ihr braucht:

Teig:
500g Mehl
30g frische Hefe
50g Zucker
1 Prise Salz
2 EL weiche Butter
200ml Milch

Füllung:
250g Marzipan Rohmasse (z.B. Honig Marzipan)
2 Packung Mohnfix oder Mohnback

Glasur (für den Glanz):
2 gehäufte EL Puderzucker
1 TL Wasser oder Zitronensaft

(Die Eier standen fälschlicherweise auf dem Bild, ich hatte mich vertan! Nicht verwirren lassen.)

Los geht’s!

Erwärmt die Milch (nicht kochen lassen!) und verrührt sie mit der Hefe und dem Zucker, lasst sie dann ein paar Minuten stehen bis sich alles aufgelöst hat. Vermischt dann das Mehl, Zucker, Butter und die Hefemischung und knetet es zu einem Teig. Der Teig muss jetzt eine Stunde ruhen an einem dunklen Ort ruhen. In der Zwischenzeit könnt ihr den Mohn mit dem Marzipan vermischen.

Aus dem fertigen Teig könnt ihr jetzt drei gleichgroße Kugeln formen und ausrollen. Damit der Mohn-Stern nachher gleichmäßig rund ist, nehme ich den inneren Ring meiner Springform als Schablone. Legt sie dafür auf den ersten ausgerollten Teig und schneidet mit einem Messer die Form aus, wiederholt den Schritt mit allen Teigstücken. In die Springform legt ihr jetzt Backpapier und darauf die erste Teigplatte. Streicht diese mit der Hälfte der Mohnmasse ein (da sie recht fest ist nutze ich dafür die Rückseite eines Esslöffels und meine Finger), legt dann die nächste Teigplatte darauf und streicht sie dann mit der anderen Hälfte der Mohnmasse ein. Zum Schluss kommt die letzte Mohnplatte oben drauf.

Löst die Springform und zeichnet mit einem langen Messer vorsichtig die Stellen vor, wo ihr später einschneiden möchtet. Bei mir werden es 16 Stücke. Stellt einen Eierbecher (oder etwas anderes mit einem kleineren Durchmesser) in die Mitte des Teigs und schneidet beginnend am Eierbecher die vorgezeichneten Linien nach.
Das Muster des Sterns entsteht indem ihr jetzt je zwei nebeneinanderliegene Stücke jeweils zweimal nach außen dreht (also von dem Nebenstück weg).

Euer Ergebnis sollte dann so aussehen. Ich habe in die Mitte noch einen kleinen Stern gelegt und mit etwas Mohnmasse festgeklebt.

Der Kuchen kommt jetzt bei 180 Grad Umluft für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Schaut einfach Zwischendurch mal in den Ofen damit er nicht zu dunkel wird.

Und das ist dann das Ergebnis, ein fluffiger und saftiger Mohn-Stern! :)

Wenn ihr gerne etwas mehr Glanz haben möchtet könnt ihr einfach den Puderzucker mit dem Wasser vermischen und eine dünne Schicht über den Kuchen pinseln ;)!

Viel Spaß beim Nachbacken!

Beachrichtigungen zu neuen Posts bekommt ihr immer auf Instagram @jeans.and.ginger ! :)