Eines Nachmittags hatte ich mal wieder richtig Lust auf Burger, allerdings war mit das zu unkreativ und mir kam spontan die Idee Mini-Burger zu machen. Mir war schon klar, dass ich die passenden Brötchen nicht in einem der herkömmlichen Supermärkte finden würde…also fing ich an zu googeln! Ich hätte gedacht, dass sich in einer Großstadt wie München wenigstens ein Laden finden würde der amerikanische Lebensmittel verkauft und Mini-Burger Brötchen führt, aber falsch gedacht. Es gibt zwar ein paar USA Shops, aber anscheinend waren die kurz davor den Laden dicht zu machen, hatten merkwürdige Öffnungszeiten oder führten als Hauptsortiment Kerzen.

Lange Rede, kurzer Sinn – ich hab mir also ein Rezept rausgesucht und kurzerhand meine eigenen Brötchen gebacken.

Ihr braucht für 3 Personen:
(für 12 Burgerbrötchen)
20g Hefe
50g Butter
200ml Milch
50ml Wasser
500g Mehl
2 Eier (1 für den Teig; 1 Eigelb zum Bestreichen)
25g Zucker
1 TL Salz
Sesam

Burger Patties:
500g Hackfleisch
1 TL scharfer Senf
4 EL Ketchup
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 EL Paprikapulver (scharf)

Kartoffelecken:
9 festkochende Kartoffen
4 EL Pflanzenöl
2 EL Paprikapulver (edelsüß)
1 EL Paprikapulver (scharf)
Salz & Pfeffer

Salat:
2 Möhren
Chinakohl
Radicchio
Frühlingszwiebeln
Radieschen Sprossen
Weißen Balsamico Essig
Olivenöl

Außerdem:
Eisbergsalat und Schmelzkäse für den Burger

Los geht’s!

Beginnt mit den Burger Brötchen. Dafür zerbröselt ihr die Hefe in eine Rührschüssel und  erwärmt die Milch und das Wasser in einem kleinen Topf – nur kurz, es soll nur lauwarm werden! Gebt die Flüssigkeit dann zusammen mit dem Zucker zu der Hefe und lasst alles zugedeckt 10 Minuten stehen. Anschließend kann das Mehl mit dem Mixer untergerührt werden bis ihr kurz darauf die Butter, das Ei und Salz hinzugebt. Knetet den Teig jetzt mit den Fingern weiter durch bis ein glatter Teig entsteht. Jetzt muss der Teig eine Stunde ruhen. In der Zwischenzeit könnt ihr euch jetzt um das restliche Essen kümmern.
Nach einer Stunde ist die Hefe im Teig aufgegangen und ihr könnt 12 Kugeln formen und auf ein Blech legen. Heizt den Ofen auf 190 Grad Ober- Unterhitze vor. Der folgende Schritt ist optional: Bestreicht die Teigkugeln mit Eigelb und streut Sesam darüber. Jetzt müssen die Brötchen 10 Minuten backen.

Für die Potato Wedges wascht ihr die Kartoffeln und schneidet sie in längliche Spalten. Gebt dann das Öl und die Gewürze dazu und mischt alles gut. Anschließend legt ihr die auf einem Blech aus und gebt sie bei 200 Grad Umluft für ca. 20 Minuten in den Ofen (testet zwischendurch einfach mal ob die durch sind).

Für das Fleisch schneidet ihr die Schalotte und den Knoblauch sehr fein und gebt es zusammen mit den Gewürzen und dem Fleisch in eine Schüssel. Knetet alles gut durch und formt 12 Kugeln. Erhitzt eine Pfanne mit etwas Öl, drückt die Fleischkugel richtig platt (sie ziehen sich beim Braten wieder zusammen) und bratet sie von beiden Seiten ca. 4 Minuten an.

Für den Salat schneidet ihr einfach alles in schmale Streifen und mischt es mit etwas Essig und Öl.

Ihr könnt eure Burger natürlich belegen wie ihr wollt :) Ich habe hier Ketchup auf die Ober- und Unterseite des Brötchens gestrichen und mit Eisbergsalat und Käse belegt.
Und dann ist auch schon alles fertig und kann angerichtet werden!
Ich hoffe es gefällt euch!