Ihr habt es schon häufig angefragt und hier ist es nun endlich – das Rezept für Marokkanische Hühnersuppe mit Couscous!

Was ihr braucht:
300g Hühnerbrust
(wer mag kann natürlich auch ein Suppenhuhn kochen)
ca. 150g Couscous
1 Bund frische Kräuter: Minze, Koriander, glatte Petersilie
2 Tomaten
Tomatenmark
1 weiße Zwiebel
1 EL Harissapaste (gibt’s z.B. bei Rewe)
1 EL Kreuzkümmel, 1 Zimtstange
Saft einer halben Zitrone
Olivenöl

Los geht’s!

Wascht die Putenbrust unter kaltem Wasser kurz ab und entfernt Fettreste. Schneidet die Zwiebeln klein und erhitzt dann einen großen Topf mit Olivenöl. Bratet das Fleisch von allen Seiten an und gebt dann die Zwiebeln mit dem Kreuzkümmel und der Harissapaste hinzu.

Kocht 1 Liter Wasser im Wasserkocher auf und löscht den Inhalt des Topfes damit ab. Mixt die Tomaten bis sie nur noch stückig sind und gebt sie zusammen mit der Zimtstange und etwas Tomatenmark in den Topf. Lasst alles nun ca. 30 Minuten köcheln.

Wenn das Fleisch durch ist, könnt ihr es rausnehmen und mit einer Gabel das Fleisch in seine Fasern teilen. Ich nehme mir dafür einfach 2 Gabeln, steche eine in das Fleisch um es festzuhalten und „kratze“ mit der anderen Gabel die Fasern ab. Gebt sie anschließend wieder zurück in die Suppe. Kocht alles nochmal auf und fügt bei Bedarf noch etwas mehr Wasser und Gewürze hinzu.

Gebt dann den Couscous hinzu und lasst ihn mitköcheln. In der der Zwischenzeit können die Kräuter fein gehackt werden und abschließend mit dem Saft der Zitrone eingerührt werden.

Guten Appetit!