Was ihr braucht:
(für ca.24 Biscottis)
280g Mehl
85g Zucker
2 Eier
100 geschälte Mandeln
1 TL Backpulver
1 TL Natron
50ml Olivenöl
1 unbehandelte Zitrone
2 EL hellen Honig
1 Prise Salz
Mandelaroma

Los geht’s!

Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech rausnehmen und mit Backpapier auslegen. 100 Gramm Mandeln abwiegen und auf einem anderen Backblech für ca. 6 Minuten im Ofen rösten und anschließend abkühlen lassen und zerkleinern (z.B. in einem Mörser oder ihr packt sie  in eine Tüte und schlagt mit einem Nudelholz darauf).

In einer Schüssel das Mehl, Backpulver, Natron und Salz vermischen. In einer anderen Schüssel Öl, Zucker und den Abrieb der Zitronenschale zusammen mit den Eiern verrühren.

Honig und 1 Fläschchen Mandelaroma (s. Zutatenfoto) hinzufügen und erneut vermischen. Zum Schluss die Mehlmischung mit den Mandeln untermengen. Teig halbieren (er ist sehr klebrig, nehmt euch einfach etwas Mehl zur Hilfe), zwei längliche Laibe formen und auf Backblech legen und ca. 25 Minuten im Ofen backen.

Lasst die Laibe anschließend abkühlen und schneidet sie dann in ca. 1cm breite Streifen. Biscotti jetzt erneut auf das Backblech legen und für weitere 6 Minuten backen. Erneut abkühlen lassen, dann sind sie bereit für eine Verkostung.

Ich finde Biscotti besonders lecker wenn sie in ein warmes Getränk getunkt werden :)!
Natürlich könnt ihr in den Zutaten variieren, vielleicht mögt ihr keine Mandeln und wollte stattdessen z.B. Pistazien verwenden – kein Problem!