Kochen bedeutet für mich nach der Arbeit immer pure Entspannung! Es ist der Moment in dem ich für ungefähr 30 Minuten alles um mich herum vergesse und mich einfach nur auf das Kochen konzentriere. Aber es gibt auch Tage an denen selbst ich einfach nur schnell etwas Leckeres auf den Teller zaubern will. Nudeln mit Tomatensoße ist dafür ideal! Klar geht auch das immer noch schneller wenn ich auf Fertigprodukte zurückgreife, aber mal ehrlich…selbstgekocht schmeckt IMMER am besten!

Was ihr braucht:
150g Garnelen
4 Strauchtomaten
1 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Linguine oder Spaghetti oder oder…
frischen Basilikum
Tomatenmark
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Optional:
Parmesam

Los geht’s!

Beginnt damit die Nudeln zu kochen bis sie fast al dente sind.

Gebt die gewaschenen Tomaten mit der Zwiebel und dem Knoblauch in einen Mixer bis ihr eine stückige Konsistenz habt – es muss nicht ganz flüssig sein. Bratet die Garnelen in einer Pfanne an und gebt dann die Tomatensoße hinzu. Fügt anschließend ein bisschen Tomatenmark und einen guten Schuss Olivenöl hinzu.

Schüttet die Nudeln ab und lasst sie weiter in der Soße köcheln bis sie fertig sind und die Soße gut aufgenommen haben. Ich finde diesen Schritt besonders wichtig, da ich es nicht mag wenn die Soße am Boden des Tellers schwimmt und die Nudeln nichts davon abbekommen.

Hackt den Basilikum in feine streifen und mengt ihn zum Schluss unter. Wer mag, kann seine Portion mit Parmesan garnieren.

Guten Appetit!