Vor ungefähr sechs Jahren habe ich zum erstem mal John Frieda Shampoo benutzt. Damals holte ich mir das Glättungsshampoo und ich war einfach nur begeistert! Meine Haare waren super glatt und weich und die Tube war ruckzuck aufgebraucht. Allerdings war das Shampoo doch recht teuer und daher konnte ich es mir nicht oft leisten. Nach und nach hatte Balea auch tolle Produkte die dazu eben günstiger waren. Jedenfalls habe ich die John Frieda Produkte irgendwann etwas aus den Augen verloren und nur alle paar Jahre gekauft.

Das Produkt
Jetzt gibt es aber ein neues Produkt für welches die Werbetrommel aktuell ganz schon gerührt wird. Es nennt sich Frizz Ease Unendliche Geschmeidigkeit. Es soll widerspenstigem Haar Geschmeidigkeit verleihen und von innen heraus für gebändigtes Haar sorgen. Mit jeder Anwendung wird eine Immunität gegen Frizz aufgebaut.

Der Preis
Bei dm kostet das Shampoo 6,95 Euro.

Meine Erwartung
Mal ehrlich, ein ziemlich teures Drogerieprodukt das sich „Unendliche Geschmeidigkeit“ nennt schraubt meine Erwartungshaltung schon recht hoch! Dementsprechend erwarte ich nach der Anwendung super weiche und gepflegte Haare. Mir ist schon klar, dass ich keine Jennifer Aniston Haare haben werde…aber einen sichtbaren Effekt erhoffe ich mir schon.

Der Duft
OMG! :D Ehrlich, es riecht so gut! Total unaufdringlich frisch, es hat mich an irgendetwas aus dem Sommer erinnert aber ich konnte nicht feststellen an was. Ich habe es extra mit all meinen (aktuell 11 Shampoos) verglichen, aber so richtig ähnlich ist es keinem. Entgegen meiner Erwartung riecht es nicht nach Kokos, obwohl reines Kokosnussöl darin enthalten ist.

Die Anwendung
In den nassen Haaren schäumt das Shampoo sehr gut. Mit einer haselnussgroßen Menge kann ich meine Haare vom Ansatz bis in die Spitzen gut einschäumen. Beim Ausspülen kann ich soweit auch nichts besonderes feststellen.

Das Föhnen
Vor dem Föhnen kämme ich meine Haare noch durch, wie immer. Sie lassen sich nicht leichter kämmen als sonst. Wenn ich normalerweise Shampoo verwende das die Haare geschmeidig machen soll, lassen sie sich in de Regel auch leicht durchkämmen. Ich föhne auf der heißesten aber niedrigsten Gebläsestufe. Währenddessen kämme ich meine Haare mit einer Bürste durch und gehe zwischendurch auch mit den Fingerspitzen durch. Dabei fühlt es sich an als hätte ich noch Produkt in den Haaren, so als hätte ich eine Kur nicht richtig ausgespült.

Das Ergebnis
Es ist natürlich schwierig euch das Ergebnis von „Geschmeidigkeit“ auf Fotos zu zeigen. Aber ich kann euch sagen, dass ich mehr erwartet habe. Ich finde sie sehen teilweise geschmeidig aus, fühlen sich aber nicht so an. Auf den Fotos sieht man, dass sie eigentlich ganz gut fallen, auch bei einem Zopf…aber die fühlen sich für mich eher etwas steif an. Sie schwingen nicht locker flockig durch die Gegend. Es gibt andere Produkte bei denen ich durch meine Haare gehe und gar nicht mehr aufhören kann weil sie so schön weich und locker sind.

Das Fazit
Ich bin nicht enttäuscht, aber habe mir schon mehr erhofft. Natürlich kann sowas auch immer am Haartyp liegen und ich habe nun mal trockene Haare. Andererseits wirbt das Produkt ja damit widerspenstiges Haar im Ursprung zu bekämpfen. Auch nach der zweiten Anwendung hat sich das Ergebnis nicht verändert. Für ein Shampoo (es ist ja keine Kur) ist es in Ordnung und riecht wirklich gut, aber wenn man es in Relation zum Preis betrachtet bin ich nicht 100% überzeugt.

Wie sind denn eure Erfahrungen bisher? Schreibt es mir gerne in die Kommentare oder auch über Instagram @jeansandginger!