Pizza gehört zu den beliebtesten Fast Food Gerichten in Deutschland. Ihr kennt das sicher auch, wenn ihr nach einem anstengenden Tag nach Hause kommt geht man an die Gefriertruhe, zum Italiener um die Ecke oder bestellt sich online eine Pizza. Besonders mit gelieferter Pizza habe ich aber so meine Probleme…der Teig ist oft viel zu dick und überhaupt nicht knusprig, dazu kommt dann noch dass häufig total an den Belägen gespart wird – ein Kleks Thunfisch macht noch keine Pizza Tonno. Dabei ist es eigentlich so einfach seine Pizza selber zu machen und das Beste ist, dass man sie nach Lust und Laune belegen kann. Besonders Spaß macht es zusammen mit Freunden – probiert es doch einfach mal aus!

Zutaten (für 4 Personen):
300g Mehl
4 EL Olivenöl
1/2 Würfel Hefe
50g Hartweizengrieß
700g passierte Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
Kräuter z.B. Oregano und Basilikum (frisch oder getrocknet)
Salz, Pfeffer, Paprika- und Chilipulver
400g Emmentaler oder Mozzarella
400g Thunfisch aus der Dose

Los geht’s!
Beginne mit dem Teig. Dafür Mehl, Grieß, Olivenöl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Hefe zerkrümeln und in 150ml lauwarmen Wasser verrühren bis sie sich vermischt, dann mit in die Schüssel geben. Knete die Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig. Wenn der Teig zu flüssig ist, gib etwas Mehl hinzu und andersrum halt einen Schluck Wasser. Forme eine Kugel und bedecke die Schüssel mit einem Handtuch. Jetzt kann der Teig ca. 30 Minuten ruhen.
In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und grob zerkleinern. Eine Pfanne erhitzen und beides mit einem Schuss Olivenöl glasig andünsten, eventuell 1-2 Esslöffel Wasser hinzugeben damit die Zwiebel schön weich wird. Danach alles mit den Tomaten und Kräutern mit einem Handmixer fein mixen. Anschließend nach Belieben mit Paprika und/oder Chilipulver abschmecken für den Pepp in der Soße!
Die fertige Soße kann jetzt erstmal beiseite gestellt werden, denn jetzt kommt der Teig wieder ins Spiel. Heizt den Backofen schonmal auf 200 Grad Umluft vor. Teilt den Teig jetzt in vier gleichgroße Stücke und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Wenn ihr kein Nudelholz habt macht das gar nichts, nehmt einfach eine Flasche (beispielsweise die vom Olivenöl). Legt den ausgerollten Teig auf ein Backblech.
Jetzt könnt ihr eure Pizza belegen. Beginnt mit der Soße und streicht sie gleichmäßig bis zum Rand auf den Teig. Dann kommt der Käse und zum Schluss der Thunfisch. Wie gesagt, im Belag könnt ihr natürlich variieren!
Jetzt auf der mittleren Schiene des Backofens ungefähr 25 Minuten backen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim selber machen eurer Pizza und natürlich dem anschließenden Genießen!
Buon Appetito!