Ich war mal wieder im Asiamarkt und habe ein paar Zutaten für das heutige Abendessen gekauft. Für meine asiatischen Gerichte verwende ich gerne meinen Wok – das war wirklich eine super Investition! Im Wok geht alles immer ganz schnell weil er so heißt wird und aufgrund der Größe passt auch viel rein!

Ihr braucht:
(für 2 Portionen)
2 Pak Choi
2 Lauchzwiebeln
5 Mini Auberginen (Thai Auberginen)
100g Erdnüsse (ungeröstet und ungesalzen)
1 daumengroßes Stück Ingwer
100g Sojasprossen
2 TL Sesam
250g Mie Nudeln
Sesamöl
Sojasoße

Außerdem:
Einen Wok (oder eine große Pfanne) und einen hohen Topf für die Nudeln.

Los geht’s!
Beginnt damit das Gemüse kleinzuschneiden.

Schneidet den Ingwer schön fein, oder reibt ihn klein. Frischen Ingwer erkennt man übrigens daran, dass die Oberfläche schön glatt und hell ist, sie ist richtig fest und lässt sich nicht eindrücken. Mit dem Ingwer aus dem Bio Regal habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Ich liebe Nüsse im Essen, sie machen einfach das ganze Gericht interessanter! Nehmt euch dafür eine kleine Tüte oder einen Mörser und zerkleinert die Nüsse ein bisschen. Achtet dabei darauf, dass sie nicht zu fein werden, ihr wollt ja kein Pulver haben.

Erhitzt jetzt den Wok und gebt dann einen guten Schuss Sesamöl hinzu. Gebt zuerst die Nüsse dazu und röstet sie kurz an um dann das Gemüse hinzuzugeben. Haltet alles in Bewegung mit einem Kochlöffel.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und dann mit in den Wok geben.

Nochmal alles gut durchschwenken und nach Geschmack Sojasoße hinzugeben.

 In einer Schale anrichten und genießen!

 Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Ich freue mich auf Bilder eurer Kreationen auf Instagram mit dem Hashtag #jeansandginger !