Nutzt ihr eigentlich Überlack? Für mich ist Überlack extrem wichtig und ich weiß nicht wann ich das letzte Mal meine Nägel lackiert habe ohne danach Überlack zu verwenden. Mein absoluter Lieblings Topcoat ist der schnelltrocknende von Seche Vite. Allerdings muss man ihn immer aus den USA bestellen und das kann erstens lange dauern und zweitens auch recht teuer sein. Manchmal hat man Glück und findet auf Kleiderkreisel ein Exemplar – dann besteht halt die „Gefahr“, dass der Lack schon genutzt wurde und eventuell schon beginnt auszutrocknen wenn er nicht richtig gelagert wurde – Second Hand halt. Das Besondere an dem Lack ist übrigens, dass er extrem schnell trocknet, versiegelt und die Haltbarkeit verlängert. Außerdem bessert er kleine Macken im Farblack aus und zaubert einen tollen Glanz. Ich werde dann häufig gefragt ob das meine echten Nägel seien – besonders Kassiererinnen scheint das immer ins Auge zu fallen! :D

Wie man nun also vermuten mag, strebe ich sehr danach einen vergleichbare Lack in Deutschland zu finden. Schnelltrocknend, versiegelnd und mit tollem Glanz im Gel Look. Allerdings gestaltet sich das recht schwierig, egal ob in der Drogerie oder Parfümerie. Sie sind häufig schnelltrocknend, aber dann ohne diesen extremen Glanz.

SUPER GEL von MANHATTAN

Beim Schlendern durch die Drogerie ist mir dann ein neues Produkt von Manhattan aufgefallen. Es besteht aus zwei Lacken, dem Farblack und einem Überlack. Der Preis liegt bei ca. 6,95€. Als ich dort war gab es vier Farben, zwei Rottöne und ich glaube etwas in Richtung Beere. Ich habe mich für die vierte Farbe entschieden, ein Rosa-Beige dass man super im Alltag tragen kann. Zusammen aufgetragen soll die Farbe bis zu zwei Wochen anhalten und im Gel Look glänzen.

Bevor ich euch mehr zu Anwendung und meinem Fazit erzähle, kommen hier ein paar Produktbilder.

IMG_1942 IMG_1946 IMG_1944 IMG_1949 IMG_1954

Die Anwendung

Im ersten Schritt wird der Farblack aufgetragen. Meine helle Farbe war recht dünnflüssig und nicht sehr deckend. Daher habe ich drei Schichten aufgetragen um ein größtenteils deckendes Ergebnis zu bekommen. Dann habe ich ein paar Minuten gewartet um den Lack antrocknen zu lassen. Im zweiten Schritt kam dann der Überlack zum Einsatz. Ich war begeistert! Der Überlack hat auch diese Wirkung, dass kleine Makel beim Auftrag mit dem Farblack ausgebessert werden und der Glanz sah erstmal auch vielversprechend aus! Dann saß ich noch ungefähr eine Stunde auf dem Sofa und bin dann ins Bett gegangen. Ihr glaubt nicht was dann über Nacht passiert ist…

IMG_1945 IMG_1951

Das Ergebnis

Als ich dann am nächsten Morgen aufgewacht bin und auf meine Nägel geschaut habe, war ich komplett geschockt! Wie gesagt, der Lack hatte am Vorabend noch über eine Stunde Zeit um ordentlich zu trocknen, es hatten sich aber trotzdem auf allen Nägeln dünne Katscher gebildet und noch dazu – und das finde ich am heftigsten – überall diese kleinen Luftbläschen! Da das Licht morgens so schlecht ist und ich aber für euch unbedingt das Ergebnis festhalten wollte, bin ich dann so erstmal zur Arbeit gegangen. Durch das Tippen auf der Tastatur haben sich dann auch noch weitere Makel eingeschlichen!

Auf den Bildern seht ihr nun also die Misere. Katscher von der Bettdecke, Luftbläschen und die kleinen dunklen Risse kommen vom Tippen auf der Tastatur, da der Nagel sich dort anscheint zu sehr hat biegen lassen. Natürlich liegt das auch an meine brüchigen Nagelstruktur, aber die versprochenen 14 Tage hält der Lack so nicht auf meinen Nägeln! :D

IMG_1939

Habe ich vielleicht irgendetwas komplett falsch gemacht?! Ich hatte sowas noch nie und kann es mir auch nicht erklären. Aber angesehen davon, finde ich den versprochenen „Gel Look“ auch nicht wieder. Einmal getrocknet glänzt der Überlack wie jeder andere auch – nichts nennenswert spektakuläres, leider!

Schade, schade! Ich war guter Dinge und habe wirklich gehofft hier den neuen Superlack gefunden zu haben!

Natürlich sind das hier individuelle Erfahrungen – habt ihr vielleicht andere gemacht? Würde mich wirklich sehr interessieren!! :)