Ich freue mich heute ein Gnocchi Rezept mit euch zu teilen, dazu gibt es eine fruchtige Paprikasoße.
Natürlich ist mir bewusst, dass ich auch in den Supermarkt laufen kann, mir dort eine Packung Gnocchi und eine weitere Packung Paprikasoße kaufen kann und die Zubereitung in ungefähr 5 Minuten erledigt wäre. Aber seien wir doch mal ehrlich, so richtig befriedigend ist das letztendlich nicht. Es macht viel mehr Spaß wenn man weiß was man eigentlich isst. Nach einem stressigen Tag freue ich mich schon darauf etwas Leckeres zu kochen und mir dafür auch die Zeit zu nehmen. Wie seht ihr das?

Zutaten (für 2-3 Personen):
800g mehlig kochende Kartoffeln
150g Mehl
120g Hartweizengrieß
3 rote Paprika
200ml Gemüsebrühe
1 Ei
Salz, Pfeffer, Muskat

Los geht’s!
Schält die Kartoffeln und kocht sie weich. Wenn sie abgekühlt sind könnt ihr die kleinraspeln, achtet dabei unbedingt auf eure Finger! Wenn ihr eine Kartoffelpresse habt könnt ihr die natürlich nehmen. Nehmt euch eine Schüssel und gebt die Kartoffeln mit dem Mehl, Grieß, Ei, einer Prise Muskat und einer Prise Salz hinzu. Jetzt alles gut durchkneten bis ein Teig entsteht.
Widmet euch als nächstes der Soße. Dafür den Ofen auf 200 Grad im Grillmodus vorheizen, dann die Paprika waschen und vierteln. Legt die Viertel auf ein Blech und schiebt sie auf oberer Schiene in den Ofen. Nach 5-6 Minuten wird die Schale dunkel und kleine Blasen bilden sich – das soll so sein! Wartet bis die Schale stellenweise schwarz wird. Durch diesen Vorgang lässt sich die Schale später ganz einfach anziehen! Holt die Paprika aus dem Ofen und lasst das Blech abkühlen.
In der Zwischenzeit könnt ihr den Teig in 4 gleichgroße Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche in ca. 1cm große Rollen ausrollen. Schneidet diese Rolle nun in gleichmäßig große Stücke (ca.1cm). Mit Hilfe eines Gnocchi-Bretts könnt ihr den Teigstücken eine schöne Form geben. Dafür legt ihr sie in der Mitte des Bretts an und rollt sie mit der Handfläche nach unten. Alternativ könnt ihr auch ein Muster mit einer Gabel in den Teig drücken. Jetzt könnt ihr schonmal einen großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen.
Die Paprika ist jetzt abgekühlt und ihr könnt die Schale mit einem Messer abziehen. Nehmt euch als nächstes einen kleinen Topf und kocht die Paprika mit der Gemüsebrühe auf. Ihr könnt natürlich noch mehr nachkippen wenn es zu dickflüssig ist. Mit einem Pürierstab kann die Soße jetzt gemixt werden. Schmeckt sie dann mit Salz und Pfeffer ab.
Wenn das Salzwasser kocht können die Gnocchi rein. Sobald sie fertig sind schwimmen sie oben. Holt sie dann raus. Damit die außen noch ein bisschen knusprig werden brate ich sie nochmal mit ein wenig Rapsöl in der Pfanne an.
Serviert die Gnocchi mit der Soße jetzt auf einem tiefen Teller und lasst es euch schmecken!
Guten Appetit!

  • Martina

    Liebe SK, das freut mich wirklich sehr. Zitronenbutter klingt super! Viele Grüße,Martina

  • SK

    Heute habe ich die Gnocchi gemacht. Es war einfach und ich war überrascht,wie schnell es doch ging.
    Statt der Paprikasauce habe ich sie in Zitronenbutter geschwenkt. Sehr lecker.