Pasta geht ja wirklich immer, aber manchmal ist eine einfache Tomatensoße dazu total langweilig! Deshalb zeige ich euch jetzt eine kleine Variation und ihr werdet sehen, dass ein bisschen Huhn und ein Schuss Rotwein schon einiges verändern kann.

Ihr braucht (für ca.2 Personen):
2 Hähnchenkeulen
1 Möhre
2 EL Olivenöl
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 Dose stückige Tomaten
1 TL Fenchelsamen
1 TL Gemüsebrühe (Pulver)
200ml Rotwein
Salz & Pfeffer

Los geht’s!
Zuerst schneidet ihr die Möhre, Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden. Ich nehme dafür immer meinen Mixer (Fissler Finecut), damit geht es viel viel schneller!
Als nächstes könnt ihr die Haut von den Hähnchenkeulen ablösen und das Fleisch anschließend waschen und trocken tupfen. Erhitzt dann eine Pfanne und gebt Olivenöl und die Keulen dazu. Bratet sie von beiden Seiten gut an. Dann könnt ihr die Möhren-Zwiebel-Knoblauch-Mischung mit in die Pfanne geben. Schwitzt alles zusammen in der Pfanne an. Löscht das ganze dann mit Rotwein ab und lasst es noch kurz aufkochen, sodass der Alkohol verfliegt. Danach können 400ml Wasser mit der Gemüsebrühe vermischt werden und zusammen mit den Tomaten in die Pfanne gegeben werden. Lasst es jetzt ungefähr 20 Minuten einkochen. Zur Sicherheit könnt ihr das Fleisch zwischendurch mal einscheiden um zu sehen ob es durch ist.
Kocht jetzt einen  Topf mit Wasser auf und gebt die Bandnudeln hinzu bis sie al dente sind.
Wenn das Fleisch durch ist könnt ihr die Keulen rausnehmen und vom Knochen lösen. Gebt das abgelöste Fleisch wieder zur Soße dazu und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab.
Jetzt nur noch servieren und genießen!

Habt ihr das Rezept schon getestet? Wie hat es euch geschmeckt? Ich freue mich auf eure Kommentare!

  • SK

    Das sieht lecker aus, und man kann auch gut Reste vom Brathuhn vom Vortag verwerten. Oder auch von einem Suppenhuhn.